Tracks

CD 1 Pervez Mody plays Scriabin
1. Poème Tragique Op. 34 in B-Dur 3:36
2. Etude Nr 1 aus "Trois morceaux" Op. 2 2:53
24 Préludes Op. 11
3. Nr. 1 Vivace in C-Dur 0:55
4. Nr. 2 Allegretto in a-Moll 2:05
5. Nr. 3 Vivo in G-Dur 0:51
6. Nr. 4 Lento in e-Moll 2:03
7. Nr. 5 Andante cantabile in D-Dur 1:37
8. Nr. 6 Allegro in h-Moll 0:41
9. Nr. 7 Allegro assai in A-Dur 0:59
10. Nr. 8 Allegro agitato in fis-Moll 1:43
11. Nr. 9 Andantino in E-Dur 1:28
12. Nr. 10 Andante in cis-Moll 1:15
13. Nr. 11 Allegro assai in H-Dur 1:47
14. Nr. 12 Andante in gis-Moll 1:27
15. Nr. 13 Lento in Ges-Dur 1:22
16. Nr. 14 Presto in es-Moll 0:58
17. Nr. 15 Lento in Des-Dur 1:51
18. Nr. 16 Misterioso in b-Moll 1:40
19. Nr. 17 Allegretto in As-Dur 1:01
20. Nr. 18 Allegro agitato in f-Moll 0:54
21. Nr. 19 Affettuoso in Es-Dur 1:20
22. Nr. 20 Appassionato in c-Moll 1:07
23. Nr. 21 Andante in B-Dur 1:54
24. Nr. 22 Lento in g-Moll 1:11
25. Nr. 23 Vivo in F-Dur 0:35
26. Nr. 24 Presto in d-Moll 0:55
2 Morceaux Op. 9
27. I. Prélude in cis-moll 2:54
28. II. Nocturne in Des-Dur 5:29
29. Valse Op. 38 in As-Dur 6:24
Deux Poèmes Op. 32
30. I.Andante 2:54
31. II.Allegro. Con eleganza. Con fiducco 1:46
Sonate Nr. 4 Op. 30 in Fis-Dur
32 I.Andante 2:54
33. II. Presstissimo volando (Attacca) 5:28
34. Poéme "Vers la flamme" Op.72 5:55
CD 2 Pervez Mody plays Sriabian -Sound Fantasies-
"Kampf der Gladiatoren"
1. Poéme Tragique Op. 34 in B-Dur 3:46
"Die Frau und die Kirchenglocken"
2. Etude Nr 1 aus "Trois morceaux" Op. 2 in cis-moll 2:58
24 Préludes Op. 11
1. Nr. 1 "An der Meeresküste" 0:58
4. Nr. 2 "Im Schneegebirge" 2:04
5. Nr. 3 Die Jagdgesellschaft 0:53
6. Nr. 4 Russischer Abschied 2:05
7. Nr. 5 Die Wahrheit 1:38
8. Nr. 6 Die Schlacht 0:43
9. Nr. 7 Vögel im nahenden Sturm 1:01
10. Nr. 8 Aufgeregte Fragen 1:44
Deux Poèmes Op. 32
27. I.Andante cantabile 3:20
28. II. Allegro. Con eleganza Con fiduoco 1:51
29. Valse Op. 38 in As-Dur 6:26
2 Morceaux Op. 9
30. I.Prélude in cis-moll 2:53
31. II. Nocturne in Des-Dur 5:35
Sonate Nr. 4 Op. 30 in Fis-Dur
32. I.Andante 2:54
33. II. Prestissimo volando (Attacca) 5:29
34. Poéme "Vers la flamme" Op. 72 5:58

Pressestimmen

klassik-heute.com 11 / 10

"Mody ist ein sehr guter Pianist und ein lustvoller Musiker: die technischen Probleme bewältigt er mit Esprit, seine Pedalisierung ist erfreulich schlank, aber vor allem verfügt er über ein äußerst farbenreiches Klangspektrum und einen fantasievollen, impro-visatorisch wirkenden Zugang zu Scriabins inneren Welten. Vorbildlich gelingen ihm vor allem die frühen Préludes op. 11, die noch ganz im Bann des Chopinschen Vorgängers stehen. Mody erfüllt die 24 Miniaturen mit Intensität in allen dynamischen Graden und findet für jedes Stück einen eigenen Platz in der weiten Fläche zwischen Chopin und Scriabin. Bewundernswert auch, wie er die boshaften manuellen Schwierigkeiten der beiden Morceaux op. 9 für die linke Hand allein in frei atmendes Melos transformieren kann und sich im Poéme tragique nicht in pom-pösem Herumgedonner verliert."

„Universitas“
Nr. 6/2010

„Was Martha Argerich im vergangenen Jahr über Modys Skrjabin-Interpretationen im Allgemeinen äußerte, gilt auch für diese Einspielungen:“…ich war fasziniert von seinem kraftvollen Gefühlsausdruck, die Art und Weise, wie er Skrjabins Leidenschaft, Verzückung, subilte Erotik und Andeutungen vermittelt…Es war ein unvergessliches Erlebnis.“